Oscar Wilde loves Vaginal Davis!

RISING STARS FALLING STARS 
WE MUST HAVE MUSIC!
SALOME'S LAST DANCE | Ken Russel


RISING STARS, FALLING STARS - die Filmshow im Kino Arsenal

Kuratiert von Vaginal Davis & Daniel Hendrickson mit Filmen des "Arsenal Institut für Film & Videokunst" im Rahmen des "Living Archive Projekt".

Im April 2013: SALOME'S LAST DANCE von Ken Russel (GB 1988) - frei nach Oscar Wilde

Diesmal widmet Miss Davis ihre Filmshow einem der berühmtesten und umstrittensten Männer der Literaturgeschichte: Oscar Wilde. Ok, Oscar Wilde ist jetzt kein Unbekannter für die 'Rising Stars...'. Bereits 2012 zeigte Vaginal Davis den Stummfilm SALOME frei nach Oscar Wilde, mit der unbeschreiblichen Alla Nazimova in der Hauptrolle.

Ken Russels Tonfilm SALOME'S LAST DANCE, versammelt ebenfalls eine ganze Gruppe herausragender Darsteller. Allen voran die zweifache Oscargewinnerin Glenda Jackson. Als Schauspielerin arbeitet Jackson schon lange nicht mehr. Obwohl ihre Talente für ihren heutigen Job sehr nützlich sein können, wie sie jüngst in einer fulminanten Rede im britischen Parlament belegte. Glenda Jackson ist Abgeordnete der Labour Party und sorgte in der parlamentarischen Gedenkstunde anlässlich des Todes von Maggi Thatcher für tumultartige Zustände, lag es ihr doch mehr als fern die Verstorbene in guter Erinnerung zu behalten. 

SALOME'S LAST DANCE regte Vaginal Davis und ihre frühere Performance-Kompanie die "Afro Sisters" übrigens zu einer ganz eigenen Version des Stoffs von Oscar Wilde an. Damals, in L.A. hieß das Stück allerdings "Fertile's Last Dance". Doch genau diese Show ruft bei Miss Davis auch traurige Erinnerungen wach. Mehr dazu im Gespräch. Zu hören gibt es ein "saftiges" Audio-Feature im Geiste Oscar Wildes...



Playlist
New York Philharmonic & Zubin Mehta - Rhapsody In Blue
Kim Wilde - House Of Salome
Royal Philharmonic Orchestra, Sir Thomas Beecham -  Scheherezade, II. The Story of the Kalendar
Virginia O'Brien - Salome
Erik Satie - Gymnopedie No. 3
Big John Bates - Salome's Last Dance
Erik Satie & Debussy - Claire De Lune
WDR Sinfonieorchester Köln, Eivind Aadland - Peer Gynt Suite No. 1, Op. 46, In the Hall of the Mountain King
Detroit Symphony Orchestra, Paul Paray - Ibert's Escales Rome: Palermo
T.Rex - Cosmic Dancer

Sprecher: Vaginal Davis, Manuel Schubert
Musikauswahl & Produktion: Manuel Schubert
Bild: Vestron

Aktuell viel geklickt

Bild

Freiwild